Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundestagsvizepräsident: Reichstagsgebäude ist sicher

Bundestagsvizepräsident: Reichstagsgebäude ist sicher

Archivmeldung vom 08.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Hans-Peter Friedrich (2018)
Hans-Peter Friedrich (2018)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Kommentar zu den Haushaltsberatungen für das Jahr 2019" / Eigenes Werk

Der Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich (CSU) hat nach dem Sturm auf das US-Kapitol die Sicherheit des Reichstagsgebäudes in Berlin garantiert. "Der Reichstag ist gut gesichert", sagte Friedrich der "Rheinischen Post".

Mit Blick auf die Proteste bei einer Demonstration im Sommer sagte der CSU-Politiker: "Im Unterschied zu den Bildern in Washington gab es im Sommer bei uns zu keinem Zeitpunkt eine Situation, in der es gelungen wäre, von außen in den Reichstag einzudringen. Die Gebäudehülle ist dicht."

Man habe bereits Vorkehrungen getroffen. Zur Debatte um eine mögliche Bannmeile um das Parlament sagte der Vizepräsident des Bundestages: "Das Bannmeilen-Thema haben wir abschließend geregelt. Es wird von Fall zu Fall Entscheidungen geben unter Berücksichtigung der Sicherheitslage." Das sei auch vernünftig, so der CSU-Politiker. Am 29. August hatten am Rande der Demonstrationen gegen die Corona-Politik von Bund und Ländern etwa 300 bis 400 Demonstranten Absperrgitter am Reichstagsgebäude in Berlin überwunden. Sie waren über die Haupttreppe bis zum Besuchereingang vorgedrungen, Polizeibeamte konnten sie nach einigen Minuten zurückdrängen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tadler in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige