Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD-Abgeordnete aus NRW fordern gebührenfreie Kitas ab dem ersten Lebensjahr

SPD-Abgeordnete aus NRW fordern gebührenfreie Kitas ab dem ersten Lebensjahr

Archivmeldung vom 03.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Erich Westendarp / pixelio.de
Bild: Erich Westendarp / pixelio.de

Die NRW-Landesgruppe der SPD im Bundestag fordert in einem Strategiepapier die schrittweise Abschaffung von Kita-Gebühren. Das solle ab dem ersten Lebensjahr der Kinder gelten, wie aus dem Papier hervorgeht, das der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt.

"Wir fordern (...) eine verbesserte Betreuungsqualität, frühe Sprachförderung und die schrittweise Einführung der Gebührenfreiheit ab dem ersten Lebensjahr", heißt es in dem elfseitigen Dokument, das einen Überblick über die Schwerpunkte der NRW-Landesgruppe in diesem Jahr bieten soll. "Wir brauchen eine Integrationsoffensive Kita", sagte zudem Achim Post, Chef der NRW-Landesgruppe. Dazu gehören nach Vorstellungen der Genossen 80.000 zusätzliche Kitaplätze und 20.000 weitere Stellen für Erzieherinnen und Erzieher. Um das finanzieren zu können, brauche es weitere Mittel des Bundes für Länder und Kommunen, heißt es im Papier.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trapez in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige