Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Baden-Württemberg: Parlamentspräsident rügt Debattenkultur im Stuttgarter Landtag

Baden-Württemberg: Parlamentspräsident rügt Debattenkultur im Stuttgarter Landtag

Archivmeldung vom 02.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Guido Wolf bei den Feierlichkeiten zu fünf Jahren Ringzug 2008
Guido Wolf bei den Feierlichkeiten zu fünf Jahren Ringzug 2008

Foto: Donautalbahner
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der baden-württembergische Landtagspräsident Guido Wolf hat die Debattenkultur im Parlament kritisiert. "Da kann jeder noch besser werden", sagte der CDU-Politiker der "Stuttgarter Zeitung". "Es gab Debatten und Abläufe, da wünschte ich mir, wir wären im Umgang miteinander schon etwas weiter." Dies gelte für die grün-rote Landesregierung wie auch die Oppositionsfraktionen von CDU und FDP.

Mit Blick auf die Regierung sagte Wolf, die CDU habe sich gelegentlich vorhalten lassen müsse, sie sei in 58 Regierungsjahren borniert geworden. "Dem widerspreche ich nicht umfassend." Doch die Erfahrung mit Grün-Rot zeige, dass es keiner 58 Jahre bedürfe, um borniert zu werden. Die Öffentlichkeit müsse aber auch akzeptieren: "Kultivierter Streit ist Teil der parlamentarischen Auseinandersetzung."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krippe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige