Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Internet-Milliardär Dommermuth kritisiert Vermögensteuer-Pläne der Opposition

Internet-Milliardär Dommermuth kritisiert Vermögensteuer-Pläne der Opposition

Archivmeldung vom 22.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Deutschlands einziger Internet-Milliardär Ralph Dommermuth beklagt, dass das Klima für Unternehmer in Deutschland immer rauer wird: Erfolgreichen Konzernlenkern werde der finanzielle Erfolg oft nicht gegönnt. "Viele Bürger wollen Unternehmern – egal wie gut sie sind, wie viele Arbeitsplätze sie schaffen und wie viele Ertragssteuern sie zahlen – keinen Vermögensaufbau mehr zugestehen", sagte der Chef und Gründer von United Internet der "Welt am Sonntag".

Dabei kritisiert er vor allem die steuerpolitischen Pläne der Opposition. "Mit der von SPD, Grünen und Linkspartei geplanten Vermögenssteuer soll demnächst Substanz besteuert werden, viele Vermögen werden dadurch Jahr für Jahr kleiner werden", erklärte Dommermuth. "Ich müsste zum Beispiel jedes Jahr einen Teil meiner Aktien verkaufen, da ich aus meiner Netto-Dividende die Steuer nicht bezahlen könnte."

Unternehmertum bedeute "Kampf und Entbehrung", so Dommermuth. "Warum sollte ich das alles auf mich nehmen und über viele Jahre fast mein gesamtes Vermögen riskieren, wenn alle Gewinne für Steuern draufgehen?" Zu United Internet gehören die bekannten Marken 1&1, GMX und web.de. Dommermuths Vermögen beträgt laut "Forbes" rund 1,8 Milliarden Euro.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kanal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen