Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne wollen Start-ups mit 25.000 Euro fördern

Grüne wollen Start-ups mit 25.000 Euro fördern

Archivmeldung vom 03.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bündnis 90 / Die Grünen Logo
Bündnis 90 / Die Grünen Logo

Bild: B90/ Die Grünen

Die Grünen fordern eine neue Innovationspolitik. Unter anderem soll Start-ups ein "zinsloses und unbürokratisches Gründungskapital von bis zu 25.000 Euro" zur Verfügung gestellt werden, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf einen Beschluss der Bundestagsfraktion.

Demnach soll der Bund viel stärker Ziele vorgeben, Forscher und Gründer effektiver unterstützten und mehr Risiko wagen. "Die Pandemie hat gezeigt, wie viele Ideen in unserem Land sprießen, aber zu langsam umgesetzt werden", sagte die innovationspolitische Sprecherin der Grünen, Anna Christmann, der Zeitung.

Herausforderungen wie Corona oder die Klimakrise könne man "nicht mit der verstaubten Förderlogik der Vergangenheit lösen". Eine "neue Gründungskultur" soll mehr Start-ups ermöglichen. Den Hochschulen versprechen die Grünen eine "Digitalisierungspauschale". Um den Risikokapitalmarkt zu stärken, will die Öko-Partei "verstärkt das Anlagevermögen deutscher Versicherer in Billionenhöhe mobilisieren". Der neue "Zukunftsfonds" des Bundes solle "vorrangig nachhaltige Leuchtturmprojekte für Greentech, KI, Nachhaltige Mobilität oder Life Science fördern", heißt es im Konzept. Die steuerliche Forschungsförderung soll für kleine und mittlere Unternehmen aufgestockt werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zinken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige