Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bouffier lehnt Entscheidung zu doppelter Staatsbürgerschaft ab

Bouffier lehnt Entscheidung zu doppelter Staatsbürgerschaft ab

Archivmeldung vom 08.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Volker Bouffier 2013
Volker Bouffier 2013

Foto: Alexander Kurz
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende und hessische Ministerpräsident Volker Bouffier lehnt die Entscheidung des CDU-Parteitags zur doppelten Staatsbürgerschaft ab. "Ich denke nicht, dass dieser Beschluss in die Regierungsarbeit in Berlin eingehen wird", sagte Bouffier am Donnerstag auf der Internetseite der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Es handele sich um ein "Stimmungsbild des Parteitags", so Bouffier. Er sei überzeugt, dass es falsch sei, alle drei Jahre eine neue Position zur doppelten Staatsbürgerschaft zu vertreten. Bouffier glaubt nicht, dass durch den Parteitag die Chancen für eine schwarz-grüne Koalition im Bund gesunken sind. Ein solches Bündnis sei unter den richtigen Voraussetzungen weiterhin eine Option, sagte er der Zeitung.

Die Grünen hatten der CDU nach dem Parteitag einen Rechtsruck vorgeworfen. Bouffier führt seit fast drei Jahren eine schwarz-grüne Koalition in Hessen. Der Ministerpräsident Hessens formulierte auch den Anspruch der CDU an die Bundestagswahl: "Wir wollen bei der Wahl aber so stark werden, dass niemand gegen uns regieren kann." Im Wahlkampf stehe die Partei vor der Aufgabe, die "politische Erbschleicherei der AfD" aufzudecken. "Wenn diese Partei erzählt, sie sei so etwas wie die CDU von früher, dann ist das ein grober Unfug", sagte Bouffier.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte manche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen