Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wahlkampf: CSU will Optionsmodell ins Wahlprogramm schreiben

Wahlkampf: CSU will Optionsmodell ins Wahlprogramm schreiben

Archivmeldung vom 22.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Christlich-Soziale Union in Bayern e. V. (Kurzbezeichnung: CSU)
Christlich-Soziale Union in Bayern e. V. (Kurzbezeichnung: CSU)

Nach dem Referendum in der Türkei will die CSU einen Wahlkampf gegen die doppelte Staatsbürgerschaft führen. "CSU und CDU haben eine klare Beschlusslage, die die Rückkehr zum Optionsmodell vorsieht", sagte Generalsekretär Andreas Scheuer in der aktuellen Ausgabe des "Spiegel". "Das sollten wir auch im Wahlkampf offensiv vertreten." Das Optionsmodell sieht vor, dass in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern sich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden müssen.

Merkel lehnte eine Rückkehr zur Optionspflicht bislang ab, obwohl ein CDU-Parteitag sich im Dezember dafür ausgesprochen hatte. Unterstützung erhält Scheuer von Daniel Günther, dem Spitzenkandidaten der CDU für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein: "Es ist richtig, dass die CDU auf ihrem Parteitag ihre Position gegen den Doppelpass bekräftigt hat", sagt Günther. "Wir sollten zum Optionsmodell zurückkehren."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige