Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linke verlangt Begründungspflicht bei Ablehnung von Homeoffice

Linke verlangt Begründungspflicht bei Ablehnung von Homeoffice

Archivmeldung vom 11.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Dietmar Bartsch (2018)
Dietmar Bartsch (2018)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Interview mit Volker Kauder und Dietmar Bartsch am 13.09.18" / Eigenes Werk

Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat die Bundesregierung aufgerufen, den Umgang mit Homeoffice durch Unternehmen stärker zu regulieren.

"Wir brauchen einen grundsätzlichen Rechtsanspruch auf Homeoffice während des Lockdowns und eine Begründungspflicht des Arbeitgebers, wenn Homeoffice nicht möglich sein sollte", sagte Bartsch dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Es ist ein Fehler der Pandemiebekämpfung, dass es keine klaren Regeln für das Arbeitsleben im Lockdown gibt. Die Bundesregierung muss hier handeln und regulieren." Es könne nicht sein, dass die Entscheidung allein beim Arbeitgeber liege. Im Vergleich zum Frühjahr seien weniger Menschen im Homeoffice, viele Großraumbüros seien voll, sagte der Linksfraktionschef dem RND. "Die Linksfraktion unterstützt den Vorstoß des DGB-Chefs", so Bartsch. Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, hatte zuvor erneut den Rechtsanspruch aufs Homeoffice gefordert. Sowohl Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) als auch CSU-Chef Markus Söder kündigten am Montag Gespräche mit Unternehmen an, um mehr Möglichkeiten für Beschäftigte zu erreichen, von zu Hause zu arbeiten. Die Wirtschaft weist Forderungen nach einer Homeoffice-Pflicht jedoch zurück.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sarkom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige