Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Pistorius will besseres Qualitätsmanagement beim BAMF

Pistorius will besseres Qualitätsmanagement beim BAMF

Archivmeldung vom 23.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Boris Pistorius (2017)
Boris Pistorius (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat ein besseres Qualitätsmanagement beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefordert. Die Fälle der falschen Asylentscheidungen in Bremen zeigten, dass in der Vergangenheit mehr auf Zahlen geachtet worden sei, als auf "qualitativ stabile" Entscheidungen, sagte er am Mittwoch im Deutschlandfunk.

Das Hauptproblem seien nicht die Mitarbeiter sondern die Führungsspitze des BAMF in Bremen und Nürnberg gewesen. Klarheit bekomme man, indem man vernünftig abgewogene, nicht voreilige aber zügige Entscheidungen treffe, denn das dauere alles bereits viel zu lang. "Hier muss konkret jetzt diese Behörde auf Vordermann gebracht werden." Es müsse dafür gesorgt werden, dass das BAMF Entscheidungen treffe, und "dass die Mitarbeiter geschützt werden, die jetzt in Verruf geraten", so der niedersächsische Innenminister.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grob in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige