Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union will Asylbewerbern Arbeitsaufnahme erleichtern

Union will Asylbewerbern Arbeitsaufnahme erleichtern

Archivmeldung vom 08.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Union will die Arbeitsaufnahme für Asylbewerber und geduldete Ausländer erleichtern. "Unsere Unternehmen suchen händeringend Fachkräfte und viele Asylbewerber eine sinnvolle Beschäftigung. Bei der guten wirtschaftlichen Lage liegt es daher nahe, die Bedingungen zur Arbeitsaufnahme von Asylbewerbern zu erleichtern", sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Ich halte Vereinfachungen bei der Vorrangprüfung für vertretbar."

Bouffier kommt damit den Grünen entgegen, die sich für eine Streichung der sogenannten Vorrangprüfung einsetzen, wonach deutsche Arbeitskräfte und bestimmte ausländische Bürger auf dem Arbeitsmarkt zu bevorzugen sind. Um die Kommunen zu entlasten, will die Union im Gegenzug, dass die Grünen im Bundesrat der Ausweitung der Liste sicherer Drittstaaten auf Bosnien-Herzegowina, Mazedonien und Serbien zustimmen, damit von dort stammende Asylbewerber schneller abgeschoben werden können. Deren Anerkennungsquote liegt unter einem Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte uboot in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen