Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD: Klare Ansage an das RKI: Flächendeckende Antikörpertests sofort!

AfD: Klare Ansage an das RKI: Flächendeckende Antikörpertests sofort!

Archivmeldung vom 11.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: AfD Deutschland
Bild: AfD Deutschland

Die Bundestagsfraktion der AfD forderte in dieser Woche als einzige in einer Corona-Sondersitzung der Abgeordneten die klare zeitliche Befristung der Einschränkungen der Freiheitsrechte der Bürger und eine möglichst rasche Rückkehr zur Normalität in Deutschland.

Doch ist dafür gesichertes Zahlenmaterial nötig, das bisher weder vorliegt noch flächendeckend erhoben wird. Ein eindeutiges Versagen der Merkel-Groko und ihrer Minister, von denen erwartet werden darf, dass sie tatsächlich alles zum Schutz der Bevölkerung tun. Dazu gehörte in erster Linie, das staatliche Robert-Koch-Institut (RKI) damit zu beauftragen, in Studien nicht nur festzustellen, wie viele Deutsche sich mit Covid 19 infiziert haben, sondern auch wie viele von der Erkrankung inzwischen wieder genesen und damit immun gegen das Virus sind.

Überhaupt gibt es ganz Deutschland nur einen einzigen Ort, in dem Infektionen, Todesfälle und Genesungen genau erfasst worden sind: Das ist der Ort Gangelt im Kreis Heinsberg in NRW. Schon früh war Heinsberg besonders schlimm durch besonders viele Infektionen mit dem Corona-Virus betroffen. Umso drastischer die Maßnahmen: Ort und Kreis wurden weitestgehend abgeriegelt, die Bewohner unter Quarantäne gestellt.

Zugleich wurden die Menschen in Gangelt in einer großen Studie unter der Leitung von Hendrik Streeck, Chef-Virologe des Universitätsklinikums Bonn, ständig untersucht. Die Ergebnisse liegen jetzt vor: Demnach sind jetzt – konservativ bewertet – mindestens 15% der Einwohner des Ortes immun gegen das Corona-Virus. Sie waren erkrankt, sind genesen und ihr Organismus hat jetzt Antikörper gebildet – so als wären sie geimpft worden. Auch zeigt die Studie, dass in Gangelt wesentlich weniger Menschen an einer Corona-Infektion sterben als im übrigen Land. Sind es nach Zahlen der Johns-Hopkins-Universität deutschlandweit etwa 2 %, so starben in Gangelt nur etwa 0,37 %.

So erfreulich die Zahlen sind, sie werfen etliche Fragen auf: Warum ist das Robert-Koch-Institut so zurückhaltend bei Tests auf eine mögliche Immunität? Flächendeckende Antikörpernachweise wären – so fordert es auch die AfD-Bundestagsfraktion – der erste gesicherte Schritt zurück in die Normalität. Mehr noch: Sie würden vielen tausend Menschen ihr Leben zurück geben. Derjenige, der weiß, dass er immun gegen das Virus ist, kann sich wieder angstfrei bewegen, seinem Beruf nachgehen oder anderen Menschen helfen.

Das Gebot der Stunde sollten nicht Mutmaßungen, sondern Fakten sein. Die Fakten allerdings kann nur das RKI liefern. Frau Merkel, Herr Spahn handeln Sie! Bitte keine warmen Worte fürs Volk, sondern eine klare Ansage an das RKI: Flächendeckende Antikörpertests sofort!

Die WELT zur Studie im Kreis Heinsberg

Quelle: AfD Deutschland


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kittel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige