Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gewerkschaft der Polizei fürchtet Überforderung der Polizei wegen Kontrolle von Diesel-Fahrverboten

Gewerkschaft der Polizei fürchtet Überforderung der Polizei wegen Kontrolle von Diesel-Fahrverboten

Archivmeldung vom 09.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Halt! Stop! Polizei!
Halt! Stop! Polizei!

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Bei der Gewerkschaft der Polizei gibt es die Sorge, dass die zunehmenden Diesel-Fahrverbote die ohnehin schwierige Personallage noch verschärfen können. "Die Polizei hat schon so viele Aufgaben. Wenn wir nun auch noch die wachsende Zahl an Fahrverboten für Diesel kontrollieren müssen, dann werden andere wichtige Aufgaben darunter leiden, wie beispielsweise die Bekämpfung von Kriminalität und von unfallträchtigem Fehlverhalten im Straßenverkehr", sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow, der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Der Umweltschutz sei sehr wichtig, betonte Malchow. Er könne aber nicht auch noch an der Polizei hängen bleiben, während sich politisch nichts bewege.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: