Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Auch AfD empört: Torwarttrainer-Skandal ist Beleg für Einschränkung der Meinungsfreiheit in Deutschland

Auch AfD empört: Torwarttrainer-Skandal ist Beleg für Einschränkung der Meinungsfreiheit in Deutschland

Archivmeldung vom 13.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Petr Bystron (2020)
Petr Bystron (2020)

Bild: AfD Deutschland

"Hertha BSC tritt die Toleranz mit Füßen – Die Entlassung des Torwarttrainers Petry ist ein Beleg für die Einschränkung der Meinungsfreiheit in Deutschland", sagt Petr Bystron, worüber das Magazin "Unser Mitteleuropa" berichtet.

Weiter schreibt das Magazin: "Die Entlassung des Torwarttrainers Zsolt Petry bei Hertha BSC hat für große Empörung in Ungarn gesorgt, wie auch in einem gesonderten Artikel von heute bei uns hervorgeht. Gerade wird der Skandal um eine Facette reicher: Das ungarische Außenministerium erklärte, die Entlassung schränke die freie Meinungsäußerung ein und bestellte den Geschäftsträger der deutschen Botschaft ein. Der Stabschef von Präsident Viktor Orban, Gergely Gulyas, stellte die Rechtsstaatlichkeit in Deutschland infrage: „In einem Rechtsstaat kann man für eine Meinungsäußerung nicht bestraft werden“.

Hierzu erklärt der Obmann der AfD-Fraktion im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages, Petr Bystron: „Ungarn kritisiert zurecht die Zustände in Deutschland. Zsolt Petry hat lediglich die europäische Einwanderungspolitik als ‚Ausdruck des moralischen Verfalls‘ bezeichnet.

Die sofortige Entlassung des Torwarttrainers Petry wegen seiner migrationskritischen Äußerungen ist nur ein weiterer Beweis dafür, wie weit die Meinungsfreiheit in Deutschland schon eingeschränkt ist. Zsolt Petry ist nur das aktuellste Opfer in einer langen Reihe von Menschen aus Politik, Finanzen, Kultur, Sport und Medien, die wegen ihrer Regierungskritik ihre Positionen verloren haben. Es ist geradezu unerträglich, dass die Vertreter der Bundesregierung diese Zustände leugnen. Dem Sprecher des Auswärtigen Amtes, der die Äußerungen der ungarischen Regierung für ‚in keiner Weise nachvollziehbar‘ hält, möchte ich nur eine kleine Auswahl der Betroffenen nennen: Boris Reitschuster, Akif Pirincci, Thomas Berthold, Ulf Steinle, Eva Herrmann, Thilo Sarrazin, Hans-Georg Maaßen, Peter Weber, Hans-Hermann Gockel oder Michael Wendler.

Völlig absurd ist die Aussage des Sprechers von Hertha BSC, der Verein setze sich ‚aktiv für eine vielfältige Gesellschaft, Gleichberechtigung und Toleranz‘ ein. Durch die sofortige Entlassung eines Trainers für seine berechtigte Kritik der verfehlten Zuwanderungspolitik hat Hertha gerade die so oft beschworene ‚Vielfalt‘ unserer Gesellschaft kastriert. In dieser Situation zu behaupten, man setze sich für ‚Toleranz‘ ein, ist purer Hohn. Hier wurde ein ausländischer Mitbürger rausgeschmissen – die Toleranz wird damit mit Füßen getreten.“

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Inelia Benz: "Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
"Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gerede in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige