Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik BAMF-Skandal: FDP verlangt auch Auskunft von Altmaier

BAMF-Skandal: FDP verlangt auch Auskunft von Altmaier

Archivmeldung vom 25.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Hauptsitz des BAMF in Nürnberg
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Hauptsitz des BAMF in Nürnberg

Foto: Nico Hofmann
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In der BAMF-Affäre um unrechtmäßig vergebene Asylbescheide wächst der Druck auf die Bundesregierung. Die FDP fordert laut eines Berichts der "Bild" (Freitagsausgabe), dass sich neben Innenminister Horst Seehofer (CSU) auch Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Seehofers Amtsvorgänger Thomas de Maizière (CDU) umfassend zu den Vorgängen äußern.

"Vor allem de Maizière, aber auch Altmaier müssen jetzt Auskunft geben", sagte FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff der Zeitung. In die Amtszeiten der beiden fielen die Unregelmäßigkeiten in Bremen. Altmaier koordinierte damals die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Sowohl er als auch de Maizière wollten sich auf Anfrage der Zeitung bislang nicht zu den Vorgängen äußern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte israel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige