Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Fünf Bundesländer planen gemeinsame Abiturprüfungen

Fünf Bundesländer planen gemeinsame Abiturprüfungen

Archivmeldung vom 09.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Abiturprüfungen sollen bundesweit vergleichbarer werden. Fünf Bundesländer haben sich auf konkrete Schritte für einen gemeinsamen Aufgabenpool in Deutsch und Mathematik geeinigt, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Daran beteiligt sind Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

"Wir wollen die Vergleichbarkeit beim Abitur stärken", sagte der Präsident der Kultusministerkonferenz, Bayerns Bildungsminister Ludwig Spaenle (CSU). Damit ziehe man auch eine Konsequenz aus zehn Jahren Pisa und anderen Studien, die ein Leistungsgefälle zwischen den Bundesländern gezeigt hätten. Der Aufgabenpool könnte in dreieinhalb Jahren erstmals genutzt werden. Man hoffe, dass sich noch weitere Bundesländer daran beteiligen. Spaenle kündigte an zu prüfen, ob gemeinsame Abitur-Standards auch in einem Staatsvertrag der Länder verankert werden können.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte enger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige