Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bericht: CDU positioniert sich gegen CO2-Steuer

Bericht: CDU positioniert sich gegen CO2-Steuer

Archivmeldung vom 03.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Nein & Stopp! (Symbolbild)
Nein & Stopp! (Symbolbild)

Bild: Erich Westendarp / pixelio.de

Die CDU positioniert sich laut eines Medienberichts nach dem Willen von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer gegen eine CO2-Steuer zum Klimaschutz. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf Teilnehmer der CDU-Vorstandssitzung am vergangenen Montag.

Kramp-Karrenbauer habe demnach auf der Vorstandssitzung verfügt, dass ein Positionspapier der Partei zum Thema Verkehr und Klimaschutz entsprechend geändert werde. Der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hätte zuvor erläutert, unter welchen Bedingungen eine solche Steuer sinnvoll sei. Darauf hätten mehrere Vorstandsmitglieder sich gegen eine Abgabe auf den Kohlendioxidausstoß ausgesprochen, hieß es. Daraufhin habe Kramp-Karrenbauer gesagt: "Dann nehmen wir die CO2-Steuer aus dem Papier raus", berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf Schilderungen von Sitzungsteilnehmern. Die Haltung Kramp-Karrenbauers sei in der Partei nicht unumstritten, hieß es weiter. Auch in der Koalition dürfte die Positionierung der CDU-Chefin für Ärger sorgen. Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) hatte sich für die Einführung der CO2-Steuer ausgesprochen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faulen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige