Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Weiß: Unser Einsatz für den Arbeitsmarkt lohnt sich

Weiß: Unser Einsatz für den Arbeitsmarkt lohnt sich

Archivmeldung vom 01.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Peter Weiß (2019)
Peter Weiß (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Peter Weiß: Vereinbarte Debatte - Vorgeburtliche genetische Bluttests [Bundestag 11.04.2019]" /Eigenes Werk

Zu den heute von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat November 2020 bekannt gegebenen Arbeitsmarktdaten erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß: "Trotz des Anfang November eingeleiteten Teil-Lockdowns zeigt sich der Arbeitsmarkt weiterhin robust. Die Arbeitslosigkeit ist erfreulicher Weise weiter zurückgegangen."

Weiß weiter: "So hat sich die Zahl der Arbeitslosen zum Vormonat auf 2,7 Millionen verringert und liegt damit bei nur 5,9 Prozent. Die Auswirkungen des Teil-Lockdowns treffen weniger Branchen und sind nicht so hart wie im Frühjahr.

Die Hochrechnungen für den Monat November der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass die Zahl der Kurzarbeiter weiter rückläufig ist. Das ist ein gutes Zeichen, wenn man bedenkt, dass im April für über 6 Millionen Beschäftige Kurzarbeitergeld gezahlt wurde. Wir sind froh, dass die deutschen Unternehmen mit Kurzarbeitergeld und nicht mit Entlassungen reagieren. Wir sind überzeugt, dass wir so weiterhin gut durch diese Krise kommen."

Quelle: CDU/CSU - Bundestagsfraktion (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dtzd in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige