Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Chef Lindner zum Impfen von Kindern und Jugendlichen: Impfangebot ja, Zwang nein

FDP-Chef Lindner zum Impfen von Kindern und Jugendlichen: Impfangebot ja, Zwang nein

Archivmeldung vom 02.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
(Symbolbild)
(Symbolbild)

Bild: Impfen-nein-danke.de / Eigenes Werk

Der Vorsitzende der FDP, Christian Lindner, unterstützt den Vorschlag, Kindern über zwölf Jahren generell ein Impfangebot zu machen.

Im Inforadio vom rbb sagte Lindner am Montag , es sei richtig, dass auch Kinder und Jugendliche und ihre Familien ein Impfangebot erhalten: "Die Impfstoffe sind ja zugelassen auch für Jüngere."

Einen Impfzwang lehnte Lindner dagegen ab. Es müsse ausdrücklich bei einem Angebot bleiben: "Es darf auch keinen sozialen Druck geben, solange es noch nicht einmal eine entsprechende Empfehlung der Ständigen Impfkommission gibt."

Lindner sprach sich zugleich für mehr Impfangebote für alle aus. Mobile Impfteams könnten ohne Termin beispielsweise in Hochschulen und Stadtteilen impfen: "Nachdem in der ersten Phase die Menschen zum Impfstoff kommen mussten, sollte jetzt der Impfstoff stärker zu den Menschen kommen."

Quelle: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lehmig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige