Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wagenknechts Rückzug war offenbar nicht mit führenden Politikern von "Aufstehen" abgesprochen

Wagenknechts Rückzug war offenbar nicht mit führenden Politikern von "Aufstehen" abgesprochen

Archivmeldung vom 11.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
„Aufstehen“ – die linke Sammlungsbewegung
„Aufstehen“ – die linke Sammlungsbewegung

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Der Rückzug von Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht aus der Führung von »Aufstehen« war offenbar nicht mit führenden Politikern der Bewegung abgesprochen. Das berichtet die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland".

Der parteilose Bundestagsabgeordnete Marco Bülow erklärte gegenüber der Zeitung zu Wagenknechts Ankündigung: "Wir haben es auch nur aus der Presse erfahren und müssen uns erstmal beraten." Bülow war Ende 2018 aus der SPD ausgetreten und ist Mitglied des vorläufigen Vorstands von "Aufstehen".

Quelle: neues deutschland (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige