Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Rolf Weigand: Wann handelt Innenminister Wöller gegen linke Straftäter?

Rolf Weigand: Wann handelt Innenminister Wöller gegen linke Straftäter?

Archivmeldung vom 24.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Rolf Weigand (2018)
Rolf Weigand (2018)

Bild: AfD Deutschland

Es erfolgen mittlerweile mehr Angriffe auf die AfD in Sachsen als auf die anderen Parteien zusammen. Immer wieder werden die AfD und ihre Parteimitglieder gezielt angegriffen. Die Täter brüsten sich offen im Internet damit und nehmen die Unversehrtheit von Leib und Leben in Kauf. „Endlich haben es die Linken schwarz auf weiß. Ihre Kleine Anfrage (6/12789) ergab, dass die AfD das Hauptangriffsziel aller politisch motivierten Angriffe ist. Letztes Jahr wurden mehr Anschläge auf unsere Partei verübt, als auf alle anderen Parteien zusammen."

Weigand weiter: "Die AfD fordert, dass die Staatsregierung diese feigen Angriffe auf die AfD verurteilt und gegen die Täterschaft ermittelt wird. Der bisherige Fahndungserfolg ist minimal. Nur ein Straftäter musste sich bislang verantworten. Von allen anderen Parteien ist zu diesem Thema nichts zu hören. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Es bestärkt sich die Vermutung, dass der politische Gegner an keiner Aufklärung interessiert ist. Wann endlich unternimmt der Innenminister alias Sicherheitsschauspieler Wöller etwas gegen diese linken gewaltaffinen Täter?“

Quelle: AfD Deutschland

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige