Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bildungsministerin ruft zur fairen Streitkultur auf

Bildungsministerin ruft zur fairen Streitkultur auf

Archivmeldung vom 01.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Anja Karliczek (2018)
Anja Karliczek (2018)

Bild: Screenshot Anja Karliczek Internetseite / Eigenes Werk

Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat zu einem fairen Umgang in Auseinandersetzungen und zu mehr Toleranz in Deutschland aufgerufen. "Wir müssen in Deutschland eine faire Streitkultur einüben", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Nicht zuletzt im Internet habe sich "eine aggressive Sprache" entwickelt, die dem Land vor einigen Jahren noch fremd gewesen sei. "Liebe Erwachsene, wo ist eure gute Erziehung?", sagte die Bildungsministerin. "Wir sind als Politiker Teil der Gesellschaft und müssen mit gutem Beispiel vorangehen. Da waren wir – ohne dass ich das hier vertiefen will – in den vergangenen Monaten nicht immer optimal aufgestellt", fügte Karliczek hinzu. Die Bildungsministerin bedauert, dass es in Deutschland weniger Bereitschaft zum gegenseitigen Verständnis gebe als noch vor einigen Jahren. "Wir brauchen mehr Toleranz: die Bereitschaft, Verständnis für den anderen zu haben, auch wenn wir manches an seinem Leben nicht verstehen." Sie setzte hinzu: "Unsere Gesellschaft hatte diese Toleranz. Noch in meinem ersten Wahlkampf im Jahr 2013 waren wir in dieser Hinsicht ein anderes Land. Da ist etwas verloren gegangen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: