Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Fraktionschef wirft Regierung bei Kohleausstieg "Mauschelei" mit Konzernen vor

Grünen-Fraktionschef wirft Regierung bei Kohleausstieg "Mauschelei" mit Konzernen vor

Freigeschaltet am 25.06.2020 um 06:43 durch Andre Ott
Anton Hofreiter  (2017)
Anton Hofreiter (2017)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat das Kohleausstiegsgesetz und den dazu gehörigen öffentlich-rechtlichen Vertrag mit den Kraftwerksbetreibern scharf kritisiert. "Mit diesem Gesetz hintertreibt die Bundesregierung die gesellschaftliche Befriedung des Konflikts um den Kohleausstieg", sagte Hofreiter der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

"Sie weicht massiv vom Ergebnis der Kohlekommission ab und legt einen Kohleausstieg vor, der dem Klimaschutz nicht gerecht wird", so Hofreiter. Die Einigung koste den Steuerzahler immer mehr Geld für wenig Klimaschutz. "Die Inbetriebnahme von Datteln und die rechtliche Absicherung des Tagebaus Garzweiler sind nicht zu rechtfertigen", erklärte der Grünen-Politiker. Der öffentlich-rechtliche Vertrag sei von der Bundesregierung mit den Betreibern "intransparent ausgemauschelt" worden, so Hofreiter. Zudem fehle eine gesetzliche Absicherung für den Erhalt des Hambacher Forstes.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unecht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige