Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bericht: Altmaier erarbeitet Modell zur weiteren Soli-Senkung

Bericht: Altmaier erarbeitet Modell zur weiteren Soli-Senkung

Archivmeldung vom 02.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Peter Altmaier (2016)
Peter Altmaier (2016)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) macht bei der Abschaffung des Solidaritätszuschlags Tempo. Der CDU-Politiker lasse aktuell ein konkretes Modell mit Zahlen und Fakten zur stärkeren Senkung des Solidaritätszuschlags berechnen, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise.

Altmaiers Vorschlag soll den Informationen zufolge bereits in den nächsten Wochen vorliegen. Der CDU-Politiker hatte zuletzt immer wieder gesagt, dass auch mittelständische Betriebe von der Soli-Senkung profitieren müssten. Möglich wäre etwa ein Freibetrag, der für alle Steuerzahler gilt. Dies hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ins Spiel gebracht. Union und SPD hatten dagegen im letzten Koalitionsausschuss vereinbart, dass über eine steuerliche Freigrenze der Soli lediglich für 90 Prozent der Steuerzahler abgeschafft wird. Altmaier will das offenbar nicht hinnehmen. Mehrere führende CDU-Politiker lehnen dagegen die komplette Abschaffung aus Gründen des Koalitionsfriedens strikt ab.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stetig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige