Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Henkel erwägt Kandidatur für AfD bei der Europawahl

Henkel erwägt Kandidatur für AfD bei der Europawahl

Archivmeldung vom 07.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Alternative für Deutschland Logo
Alternative für Deutschland Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die "Alternative für Deutschland" (AfD) bekommt für den Europawahlkampf womöglich prominente Unterstützung: Neben Spitzenkandidat und Parteichef Bernd Lucke überlegt Ex-BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel, für die Partei anzutreten. "Ich werde die AfD weiterhin unterstützen, vielleicht sogar bei der Europawahl kandidieren", sagte Henkel dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Er wolle so in der EU Verbündete für eine Alternative zum Euro suchen und gleichzeitig das liberale Profil der Partei stärken. Damit könnte er auch einen Richtungsimpuls in den Flügelkämpfen der Partei geben. Die Bundesspitze bereitet die Partei unterdessen auf die Europawahl vor. Parteivize Alexander Gauland sagte: "Wenn wir es ins Parlament schaffen, ist die Krise überwunden. Wenn nicht, ist die Lage sehr ernst."

Für die AfD gehört die Türkei nicht zu Europa dazu. In einem ersten Entwurf für das Europawahlprogramm heißt es "Focus" zufolge: "Nach Auffassung der AfD endet Europa am Bosporus." Die AfD-Spitze spricht sich außerdem gegen eine Osterweiterung aus und fordert eine Rückgabe der Kompetenzen aus Brüssel an die Mitgliedsstaaten sowie eine Stärkung des Europäischen Parlaments mit mehr Kontrolle über die EU-Kommission.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: