Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüner Bundestagsabgeordneter Hans-Christian Ströbele kritisiert Gutachter für die NRW-Landesregierung im Fall Amri scharf

Grüner Bundestagsabgeordneter Hans-Christian Ströbele kritisiert Gutachter für die NRW-Landesregierung im Fall Amri scharf

Archivmeldung vom 31.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Hans-Christian Ströbele Bild: stroebele-online.de
Hans-Christian Ströbele Bild: stroebele-online.de

Hans-Christian Ströbele, Bundestagsabgeordneter der Grünen, hat den Gießener Strafrechtsprofessor Bernhard Kretschmer für dessen Gutachten im Fall Amri scharf kritisiert. Ströbele sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger", es sei "peinlich, wie in dem Gutachten die Gefährlichkeit Amris verharmlost wird, obwohl die Erkenntnisse der Sicherheitsbehörden selbst eindeutig waren". Der Jurist Ströbele bezeichnete Kretschmer als "Professor Seltsam".

"Er sollte selbst am allermeisten darauf hoffen, dass dieses Gutachten möglichst schnell wieder in Vergessenheit gerät", so Ströbele weiter, der selbst umfangreiche Akteneinsicht hatte. Kretschmer soll am heutigen Freitag im Untersuchungsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags vernommen werden. Er hatte seine Analyse am Montag vorgestellt und darin die Position von Innenminister Ralf Jäger und Hannelore Kraft (beide SPD) gestützt, dass NRW-Behörden keine oder nur kleine Fehler beim Umgang mit Amri gemacht hätten.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte duett in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige