Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Chef will "Nationalen Sicherheitsrat" im Kanzleramt

CDU-Chef will "Nationalen Sicherheitsrat" im Kanzleramt

Archivmeldung vom 17.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bundeskanzleramt aus der Luft
Bundeskanzleramt aus der Luft

Foto: Isthmus
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im Falle eines Wahlsieges will Unionskanzlerkandidat Armin Laschet einen dauerhaften "Nationalen Sicherheitsrat" einrichten. Er würde ein solches Gremium im Kanzleramt ansiedeln, sagte der CDU-Chef am Dienstag dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Auch andere Ministerien sollen daran beteiligt werden. Auslandseinsätze der Bundeswehr werde es auch künftig geben, so Laschet weiter. "Wenn Hilfe der Bundeswehr zur Stabilisierung im deutschen Interesse erforderlich ist, dann ja." Solche Auslandseinsätze müsse man gründlich abwägen, und wenn man sie mache, "muss man sie richtig machen". Der Abzug aus Afghanistan sei zu schnell und zu unkoordiniert erfolgt. "Ich würde jetzt keine Schuld verteilen, aber eines ist klar, wenn die USA sagen, wir gehen raus, müssen alle anderen folgen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte salat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige