Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ex-Außenminister Steinmeier kritisiert Amtsführung seines Nachfolgers Westerwelle

Ex-Außenminister Steinmeier kritisiert Amtsführung seines Nachfolgers Westerwelle

Archivmeldung vom 16.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Frank-Walter Steinmeier Bild: spd.de
Frank-Walter Steinmeier Bild: spd.de

Ex-Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) kritisiert die Amtsführung seines Nachfolgers Guido Westerwelle (FDP) scharf: Dass der Außenminister in der Bevölkerung unbeliebt sei, liege auch daran, dass "er sich an diese Rolle nicht recht gewöhnen mag", sagte der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion der in Essen erscheinenden Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung (Samstagsausgabe).

Westerwelle setze den Wahlkampf mit innenpolitischen Themen fort, "mit Beschimpfungen von Arbeitslosen, die ihn selbst disqualifizieren". Steinmeier weiter: "Ein Vorgänger sollte die Amtsführung seines Nachfolger nicht ständig kommentieren, aber sagen darf und muss man, dass Deutschland das größte Land in der Europäischen Union ist, und ein Land auf das in internationalen Beziehungen geschaut wird." Ein deutscher Außenminister müsse sich deshalb dafür entscheiden, "deutsche Außenpolitik mit ganzer Kraft und ganzem Herzen zu erfüllen", so Steinmeier.

Quelle: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jacht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige