Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD holt neue Werbeagentur ins Boot

SPD holt neue Werbeagentur ins Boot

Archivmeldung vom 01.09.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.09.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Das Willy-Brandt-Haus
Das Willy-Brandt-Haus

Foto: Manfred Brückels
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein Jahr vor der Bundestagswahl hat die SPD eine weitere Werbeagentur für ihren Wahlkampf verpflichtet. Fortan soll die Berliner Agentur "Aimaq von Lobenstein" die Arbeit der bisherigen Agentur "Super an der Spree" ergänzen, berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf SPD-Kreise. Eine entsprechende Vereinbarung sei am Freitagabend im Willy-Brandt-Haus getroffen worden.

Die Agentur "Aimaq von Lobenstein" wirbt für Marken wie den Sportartikelhersteller Nike, das Versicherungsunternehmen Ergo und Produkte des Konzerns Ferrero.

Nach Informationen der Zeitung machte sich vor allem der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel für die ausschreibungsfreie Vergabe an "Aimaq von Lobenstein" stark. Dies wird in SPD-Kreisen als erneuter Affront gegenüber Generalsekretärin Andrea Nahles gewertet, der formal die Organisation des Bundestagswahlkampfes untersteht. In der Vergangenheit hatte es schon mehrfach Differenzen zwischen Gabriel und Nahles gegeben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte satt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige