Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Strobl will Bundeswehr in Flüchtlingskrise einsetzen

Strobl will Bundeswehr in Flüchtlingskrise einsetzen

Archivmeldung vom 01.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thomas Strobl 2014 während einer Bewerbungsrede für die Spitzenkandidatur in Baden-Württemberg 2016
Thomas Strobl 2014 während einer Bewerbungsrede für die Spitzenkandidatur in Baden-Württemberg 2016

Foto: ireas
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Union diskutiert neue Vorschläge zur Bewältigung der Flüchtlingskrise: Der stellvertretende CDU-Chef Thomas Strobl hat den Einsatz der Bundeswehr vorgeschlagen, "um die Situation in den Griff zu bekommen". Die Soldaten "könnten helfen, die Lage zu entspannen", sagte Strobl dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel".

So wäre es sinnvoll, Stabsärzte zu verpflichten, in den Flüchtlingsheimen Impfungen vorzunehmen. Der stellvertretende Unionsfraktionschef Michael Kretschmer forderte Schritte, um die Zahl der Flüchtlinge zu reduzieren. "Wir sind kurz vor dem Punkt, an dem die Länder und Kommunen sagen, es geht nicht mehr", sagte er. "Wir werden nicht anders können, als den Zustrom zu begrenzen."

Auch der CDU-Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag, Björn Thümler, spricht davon, dass "die Stimmung in der Bevölkerung vielerorts gekippt" sei: "Aus der anfänglichen Solidarität droht vielerorts Ablehnung zu werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte speck in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige