Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Dreyer begrüßt geplantes Einwanderungsgesetz

Dreyer begrüßt geplantes Einwanderungsgesetz

Archivmeldung vom 13.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Malu Dreyer Bild: SPD Schleswig-Holstein, on Flickr CC BY-SA 2.0
Malu Dreyer Bild: SPD Schleswig-Holstein, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) begrüßt das geplante Gesetz zur Zuwanderung von Fachkräften. Dies sei ein wichtiger Punkt, da es nicht verständlich sei, "warum Menschen, die hier sind, die eine Ausbildung gemacht haben, die gut integriert sind, keine Chance haben, auch hier zu bleiben", sagte Dreyer dem Sender "Tagesschau24".

Die SPD-Politikerin kritisierte zugleich die Haltung der Linken, die darin eine Begrenzung der Zuwanderung sähen. Das Gegenteil sei der Fall, so Dreyer. Es sei richtig, dass Deutschland bei der normalen Zuwanderung steuere.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte scheut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige