Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Karliczek lehnt Impfpflicht für Kinder und Jugendliche ab

Karliczek lehnt Impfpflicht für Kinder und Jugendliche ab

Archivmeldung vom 05.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wahlkampfrede, Wahlversprechen und gelogen (Symbolbild)
Wahlkampfrede, Wahlversprechen und gelogen (Symbolbild)

Bild: Roland Tichy / Eigenes Werk

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) lehnt eine Impfpflicht für Kinder und Jugendliche ab. "Ich bin dafür, dass Impfen freiwillig bleibt", sagte sie der RTL/n-tv-Redaktion. "Aber ich bin dafür, dass wir viel Überzeugungsarbeit leisten."

Impfen sei eine Errungenschaft der modernen Medizin, die es der Gesellschaft ermögliche, überhaupt mit so schnell mit der Pandemie fertig zu werden und damit auch die Todeszahlen kleinzuhalten. "Der Impfstoff, den wir haben, ist sicher und wirksam, das hat sich gezeigt", so Karliczek. Deswegen habe man das ganz normale, bewährte Zulassungsverfahren gewählt und keine Notfallzulassung. Die Ministerin appellierte an die Bürger, Vertrauen in die Wissenschaft zu haben: "Mir ist wichtig, weiter daran zu arbeiten, dass die Menschen Vertrauen haben. Dann können wir es schaffen, eine Herdenimmunität zu generieren."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hinaus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige