Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik BAMF-Chefin Cordt: 435.000 Altfälle bis Ende des Frühjahrs "weitestgehend" abbauen

BAMF-Chefin Cordt: 435.000 Altfälle bis Ende des Frühjahrs "weitestgehend" abbauen

Archivmeldung vom 31.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bürokratie...
Bürokratie...

Bild: Bernd Kasper / pixelio.de

Die Chefin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Jutta Cordt, hat angekündigt, die Asylbewerber-Altfälle bis Ende des Frühjahrs "weitestgehend" abzubauen. "Wir haben in dieses Jahr noch 435.000 Altverfahren aus den Vorjahren mitgenommen. Unser Ziel ist es, diesen Menschen bis zum Ende des Frühjahrs Gewissheit zu geben, ob sie bleiben können oder nicht", sagte Cordt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

"Das heißt, wir wollen den Bestand aus den Vorjahren weitestgehend abbauen, und zwar auf rund 100.000.Und hier sind wir auf einem guten Weg", betonte die Amtschefin. In diesem Jahr habe es bis Anfang März 34.000 Neuankommende gegeben, erklärte Cordt. "Bei den Menschen, die jetzt kommen, dauert es aktuell von der Antragstellung bis zur Entscheidung rund drei Monate." Ziel sei es, auch in der Zukunft alle Neuverfahren innerhalb von drei Monaten abzuschließen.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stramm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige