Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ex-Grüner Politikwissenschaftler: Grüne leiden an "Profilschwäche"

Ex-Grüner Politikwissenschaftler: Grüne leiden an "Profilschwäche"

Archivmeldung vom 13.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen, on Flickr CC BY-SA 2.0

Nach Ansicht des Politikwissenschaftlers und ehemaligen Grünen-Bundestagsabgeordneten Hubert Kleinert ist das derzeitige Umfragetief der Grünen auf eine "Profilschwäche" der Partei zurückzuführen. "Ich sehe zum Beispiel auch Versäumnisse im Umgang mit dem Rechtspopulismus", sagte Kleinert im "Deutschlandfunk".

Wenn die Grünen der Hauptgegner der AfD seien, dann müsse man mehr daraus machen "und muss sich der argumentativen Auseinandersetzung offensiver stellen, wenn man schon so angegriffen wird". Außerdem glaube er, dass Grünen-Chef Cem Özdemir "zu wenig aus der Tatsache macht, dass er in Sachen Türkei ja doch hohe Glaubwürdigkeit hat".

Die Grünen benötigten möglicherweise neue Themen, "die nicht einfach so abgehakt werden können", so Kleinert weiter. Trotz der derzeitigen Schwäche in den Umfragen, glaubt der Politikwissenschaftler aber nicht, "dass der Wiedereinzug der Grünen in den Bundestag gefährdet ist".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte luth in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige