Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Laumann für "Thüringer Modell" bei Mindestlohn

Laumann für "Thüringer Modell" bei Mindestlohn

Archivmeldung vom 08.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Karl-Josef Laumann Bild: Landtag NRW
Karl-Josef Laumann Bild: Landtag NRW

Der Chef des CDU-Arbeitnehmerflügels, Karl-Josef Laumann, sieht das sogenannte Thüringer Modell beim Mindestlohn als möglichen Kompromiss für eine große Koalition. "Das Thüringer Modell kommt aus einer großen Koalition und ist sehr interessant. Es sieht einen relativ robusten Mindestlohn vor", sagte Laumann der "Rheinischen Post".

"Ich halte es nach wie vor für eine gute Idee, dass die Spitzen der Arbeitgeber und der Gewerkschaften die Höhe des Mindestlohns und seine Ausnahmen festlegen", betonte er. Laumann wolle die Tarifvertragsparteien nicht aus der Verantwortung entlassen, wie man den Mindestlohn regele. Die Landesregierung in Thüringen hatte vorgeschlagen, dass eine unabhängige Kommission jährlich einen verbindlichen Mindestlohn festlegen soll und sich dabei an die Mindestlohnfindung in Großbritannien orientiert. Der von der Kommission festgelegte Mindestlohn solle dann bundesweit und für alle Branchen einheitlich gelten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: