Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst: "1.000 neue Windräder wollen wir in dieser Wahlperiode schaffen"

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst: "1.000 neue Windräder wollen wir in dieser Wahlperiode schaffen"

Archivmeldung vom 28.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Windkraft ist das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren (Symbolbild)
Windkraft ist das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren (Symbolbild)

Bild: Screenshot Internetseite: "http://www.windwahn-oberlahn.de/wp-content/uploads/2015/06/Windwahn-Naturzerst%C3%B6rungswerk.png" / Eigenes Werk

Hendrik Wüst ist am Dienstag im Düsseldorfer Landtag zum Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Im Anschluss an seine Wahl sprach er mit phoenix-Reporter Marc Steinhäuser über den Ausbau der Windkraft in Nordrhein-Westfalen und die Abschaffung der Abstandsregelungen, die er vor der Wahl noch verteidigt hatte.

"Wir sind uns einig, dass es dafür insbesondere in den ländlichen Regionen Akzeptanz braucht, denn vor allem dort wird Windkraftausbau stattfinden. 1.000 neue Windräder wollen wir in dieser Wahlperiode schaffen. Das ist in so einem großen Land wie Nordrhein-Westfalen auch nichts, was man nicht schaffen könnte", sagte Wüst gegenüber phoenix.

Daher hätte man statt pauschaler Abstandsregelungen nun Vorrang-Zonen definiert, sodass der Bau von Windrädern auch an Stellen möglich sei, wo das bisher nicht der Fall war. "Daran sieht man, dass man sich aufeinander zu bewegt und gemeinsam etwas Neues, Gutes schaffen kann", so Wüst mit Blick auf die erste schwarz-grüne Koalition in Nordrhein-Westfalen.

Quelle: PHOENIX (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte suppe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige