Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Nebeneinkünfte im Landtag: Hier verdienen die Politiker am meisten Geld

Nebeneinkünfte im Landtag: Hier verdienen die Politiker am meisten Geld

Archivmeldung vom 22.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Die Anti-Lobbygesetze sind so gut geschrieben, sie könnten glatt von Lobbyisten stammen... (Symbolbild)
Die Anti-Lobbygesetze sind so gut geschrieben, sie könnten glatt von Lobbyisten stammen... (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Die Landtagsabgeordneten in Deutschland verdienen jährlich rund 13 Millionen Euro zusätzlich zu ihrem Politikergehalt. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Informationsplattform www.OnlineCasinosDeutschland.com hervor.

Die Online-Plattform hat die Nebeneinkünfte sämtlicher Landtagsabgeordneter in Deutschland analysiert. Einzig in Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern müssen die Politiker diese Einnahmen nicht veröffentlichen.

Bayerische Abgeordnete verdienen insgesamt am meisten Geld nebenher

Von den übrigen zwölf Landtagen nehmen die bayerischen Abgeordneten insgesamt die höchsten jährlichen Nebeneinkünfte ein: Rund 3,6 Millionen Euro sind es insgesamt. Dahinter folgen die Landespolitiker aus Sachsen (2,3 Millionen Euro) und Niedersachsen (1,6 Millionen Euro). Am wenigsten verdienen die Abgeordneten in Sachsen-Anhalt (199.208 Euro), dem Saarland (167.551 Euro) und Bremen (45.969) nebenher.

Von den insgesamt 1.365 Abgeordneten, die ihre Nebeneinkünfte offenlegen müssen, haben rund 27 Prozent (365 Politiker) einen Nebenverdienst gemeldet. Am höchsten ist dieser Anteil in Nordrhein-Westfalen: Hier bezieht fast jeder zweite Abgeordnete ein Nebeneinkommen (48,7 Prozent). Auch in Rheinland-Pfalz (45,1 Prozent) und Brandenburg (36,4 Prozent) ist dieser Anteil vergleichsweise hoch. In Bremen haben hingegen nur 7,14 Prozent aller Politiker eine Nebeneinkunft gemeldet. Das ist der niedrigste Wert der Analyse.

Politiker in den neuen Bundesländern verdienen im Schnitt mehr Geld nebenher

Pro Abgeordneten, der eine Nebeneinkunft gemeldet hat, verdienen die Sachsen am meisten: Im Schnitt beziehen die Landespolitiker dort Nebenverdienste in Höhe von 113.414 Euro pro Jahr. Diese Summe ist mehr als doppelt so hoch wie das jährliche Durchschnittseinkommen der Deutschen. Das liegt unter anderem daran, dass der bestverdienende Landespolitiker Deutschlands in Sachsen aktiv ist: Georg-Ludwig von Breitenbuch (CDU) verdiente zuletzt mindestens 957.512 Euro neben seiner Politikerkarriere.

Auf Platz zwei liegen die Politiker aus Thüringen, die mit 68.734 Euro pro Kopf das zweithöchste Jahreseinkommen abseits ihres Gehaltes beziehen. Länderübergreifend verdienen die Volksvertreter aus den neuen Bundesländern im Schnitt 57.955 Euro und liegen damit bei einem fast doppelt so hohen Zubrot wie die Landtagsabgeordneten aus den alten Bundesländern (29.659 Euro).

Fraktions-Vergleich: CDU-Abgeordnete haben die höchsten Einkünfte

Insgesamt verdienen die CDU-Politiker mit 6,1 Millionen Euro mit Abstand am meisten. Pro Abgeordneten mit Nebeneinkünfte belegt die Christlich Demokratische Union allerdings nur den dritten Platz: Die CSU-Abgeordneten landen diesbezüglich mit jährlichen Nebeneinkünften in Höhe von durchschnittlich 69.755 Euro auf dem ersten Platz, dicht gefolgt von den Freien Wählern (67.114 Euro). Die CDU-Politiker verdienen im Schnitt 49.754 Euro - Platz drei. Der einzige fraktionslose Politiker mit gemeldeten Nebeneinkünften, der bayerische Abgeordnete Markus Plenk, verdiente zuletzt 195.003 Euro.

Männliche Politiker verdienen deutlich mehr Geld nebenher

Auffällig ist, dass die männlichen Abgeordneten insgesamt fast doppelt so hohe Einnahmen haben wie ihre weiblichen Kolleginnen: Im Schnitt verdienen die männlichen Abgeordneten mit Nebeneinkünften rund 39.008 Euro pro Person. Die weiblichen Politiker landen hingegen nur bei 22.456 Euro. Von den 365 Landtagsabgeordneten mit gemeldeten Nebeneinkünften sind 290 männlich und 75 weiblich.

Datenbasis: Sämtliche relevanten Daten sowie Informationen zur Untersuchungsgrundlage stehen unter dem nachfolgenden Link zur Verfügung: http://ots.de/LCdmvR

Quelle: OnlineCasinosDeutschland.com (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leihen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige