Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hofreiter kritisiert Klimareform der Großen Koalition

Hofreiter kritisiert Klimareform der Großen Koalition

Archivmeldung vom 12.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
CO2 Anstieg im Mai 2020, trotz weltweiter Ausgangssperre und fast keiner menschlichen Tätigkeit.
CO2 Anstieg im Mai 2020, trotz weltweiter Ausgangssperre und fast keiner menschlichen Tätigkeit.

Bild: Scripps institutions of oceanography / Eigenes Werk

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter wirft der Großen Koalition vor, im geänderten Klimaschutzgesetz nur neue Einsparziele und keine konkreten Maßnahmen zu benennen. "Ziele sind wichtig, aber dadurch wird kein Gramm CO2 eingespart", sagte Hofreiter dem Nachrichtenportal T-Online.

"Ein paar vage Eckpunkte reichen da einfach nicht." Hofreiter fügte hinzu: "Union und SPD kommen mir wie Schüler vor, die überall Einsen haben wollen, aber weder lernen noch Hausaufgaben machen, sondern fünf Minuten vor Unterrichtsbeginn schnell was abschreiben. Das kann nicht funktionieren." Die Koalitionspartner handelten ohnehin nur, weil sie angesichts verschärfter EU-Ziele und durch das Bundesverfassungsgericht gezwungen seien. "Da ist mal wieder keine eigene Ambition erkennbar. Es reicht vorne und hinten nicht."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iraker in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige