Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne kritisieren Krisenkommunikation der Regierung

Grüne kritisieren Krisenkommunikation der Regierung

Archivmeldung vom 11.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Anton Hofreiter (2017)
Anton Hofreiter (2017)

Foto: Ptolusque
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Grünen kritisieren die Bundesregierung für ihre Kommunikation in der Coronakrise. "In der Debatte um Lockerungen verwirrt die Bundesregierung mit unterschiedlichen Aussagen", sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter dem Nachrichtenportal T-Online.

"Einerseits sagt sie, sie wolle darüber eigentlich nicht reden, und dann macht sie doch immer wieder Andeutungen. Das sorgt für Verunsicherung." Hofreiter findet es richtig, noch kein Datum zu nennen, um nicht falsche Hoffnungen zu wecken. Aber es müsse eine offene Debatte in der Gesellschaft geführt werden. Er sprach sich für stufenweise Lockerungen aus.

"Für die Reihenfolge ist ein wichtiges Kriterium, dass die Hygiene-Regeln gut einzuhalten sind." Wenn das gewährleistet sei, "sollte dann auch geschaut werden, welche ökonomische Bedeutung die jeweils betroffenen Wirtschaftsbranchen haben". Hofreiter sagte, er könne sich bei sinkenden Zahlen und einem stabilen Gesundheitssystem vorstellen, zunächst kleinere Läden wieder zu öffnen. Es müsse auch alles daran gesetzt werden, dass "der Schulbetrieb wenigstens stufenweise wieder aufgenommen werden kann." Der Grünen-Politiker sagte jedoch auch: "Ich denke aber nicht, dass alle gleichzeitig wieder zum Unterricht gehen können. Das wird noch Zeit brauchen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zauste in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige