Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schäuble sieht U-Ausschuss zur Corona-Aufarbeitung skeptisch

Schäuble sieht U-Ausschuss zur Corona-Aufarbeitung skeptisch

Archivmeldung vom 02.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wolfgang Schäuble (2017), Archivbild
Wolfgang Schäuble (2017), Archivbild

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) sieht eine parlamentarische Aufarbeitung der Corona-Pandemie skeptisch. Das sagte er den Zeitungen der "Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft", der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten".

Über eine mögliche Enquetekommission oder einen Untersuchungsausschuss müsse "der nächste Bundestag entscheiden, aber ich mache keinen Hehl aus meiner Skepsis", so der Christdemokrat. Schäuble mahnte, zwischen "Entscheidungen in der Krise und der Rechthaberei hinterher" zu trennen.

"Deswegen soll der nächste deutsche Bundestag machen, was er für richtig hält, er sollte aber verstehen, dass nahezu alle, die in schwieriger Lage Verantwortung getragen haben, ihr Bestmögliches getan haben", so der CDU-Politiker. Das sei vielleicht nicht immer gut genug gewesen, "aber insgesamt stehen wir doch so schlecht nicht da bisher". Insbesondere die FDP im Bundestag hatte zuletzt einen Untersuchungsausschuss zur Aufarbeitung des Coronakrisenmanagements gefordert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte geweih in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige