Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Scholz will GroKo trotz Querelen bis 2021 weiterführen

Scholz will GroKo trotz Querelen bis 2021 weiterführen

Archivmeldung vom 24.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Große Koaltion (GroKo): SPD und CDU / CSU
Große Koaltion (GroKo): SPD und CDU / CSU

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) will die Koalition mit CDU und CSU trotz der Querelen der vergangenen Wochen bis 2021 weiterführen. "Die Regierung ist für die ganze Legislaturperiode gewählt", sagte er dem "Tagesspiegel" (Sonntagsausgabe). "Klar ist aber auch, dass diese Jahre nicht einfach werden."

Scholz erwartet auch in Zukunft Konflikte zwischen den Koalitionspartnern. So werde zum Beispiel die Gesetzgebung zur Einschränkung von befristeten Arbeitsverträgen "trotz der Vereinbarung im Parlament bestimmt kein Spaziergang". Die Konflikte innerhalb der Union führten zudem immer wieder zu Streit: "Es ist ganz offensichtlich, dass CDU und CSU sich nach der langen Regierungszeit nur noch von Tag zu Tag hangeln", sagte Scholz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dachte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige