Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik "Friedlichster" Bundestag seit 1949

"Friedlichster" Bundestag seit 1949

Archivmeldung vom 29.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bundestag : Plenarsaal
Bundestag : Plenarsaal

Foto: Kemmi.1
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Bundestag in der 17. Wahlperiode war bislang der "friedlichste" in der bundesrepublikanischen Geschichte des Parlaments. Die Sitzungsleitung musste seit 2009 nur 15 Ordnungsmaßnahmen gegen Bundestagsabgeordnete ausrufen, davon nur einen einzigen Ordnungsruf. Das geht aus den Sitzungsprotokollen hervor, wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" berichtet.

Zu den Ordnungsmaßnahmen gehören die Rüge, der Ordnungsruf und die "unparlamentarische Äußerung". Die meisten Ordnungsmaßnahmen, nämlich 226, wurden in der zehnten Wahlperiode von 1983 bis 1987 an Mitglieder des Bundestages ausgesprochen. In der Legislaturperiode von 2005 bis 2009 waren es 19 Ordnungsmaßnahmen. Den einzigen Ordnungsruf in der laufenden Legislaturperiode kassierte der Linken-Abgeordnete Jan van Aken am 18. März 2011 in der Debatte über den Kampfeinsatz der Nato in Libyen. 24 Mal gab Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der laufenden Legislaturperiode eine Regierungserklärung ab, so viele wie keiner ihrer Vorgänger.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige