Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel sieht politische Kultur nicht in Gefahr

Merkel sieht politische Kultur nicht in Gefahr

Archivmeldung vom 20.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Angela Merkel Bild: CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Dr. Angela Merkel Bild: CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht trotz der heftigen Debatte um ihren Stellvertreter, Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP), keinen Verfall der politischen Kultur.

Deutschland habe nach der Beendigung der Großen Koalition lediglich wieder "politischen Normalzustand erreicht", sagte die Kanzlerin der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Die Große Koalition habe "große politische Auseinandersetzungen in den Hintergrund gedrängt. Jetzt haben wir klar trennbare politische Vorstellungen zwischen den großen Parteien. Die Diskussion wird damit natürlich lebhafter", so die CDU-Vorsitzende weiter.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zwirnt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige