Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Reimann attackiert Union im Koalitionsstreit um Leiharbeit

Reimann attackiert Union im Koalitionsstreit um Leiharbeit

Archivmeldung vom 24.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Dr. Carola Reimann
Dr. Carola Reimann

Foto: Sonnenschein09
Lizenz: CC BY 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im neuen Koalitionsstreit um die Gesetzespläne zu Leiharbeit und Werkverträgen erhebt die SPD schwere Vorwürfe an die Adresse der Union. "Dass die Unionsfraktion die verabredete Einleitung der Ressortabstimmung auf den letzten Drücker stoppt, ist ein unerhörtes, unverantwortliches und destruktives Verhalten, wie man es bisher in der Koalition nicht gekannt hat", sagte SPD-Fraktionsvize Carola Reimann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

"Diese Verweigerung von normalem Regierungshandeln schadet nicht nur den Arbeitnehmern, sondern auch dem Ansehen der Regierung", warnte Reimann. Wegen der Flüchtlingskrise seien viele Menschen ohnehin verunsichert, umso mehr komme es darauf an, dass die Regierung verlässlich arbeite. Stattdessen versuche die CSU, Regierungshandeln zu torpedieren.

Reimann forderte die CSU auf, sie solle sich der Auseinandersetzung stellen und Farbe bekennen: "Sie soll dann wenigstens ehrlich sagen, dass sie keine Verbesserungen für Arbeitnehmer will." Zuvor war bekannt geworden, dass die geplante Ressortabstimmung des Gesetzentwurfs von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) kurzfristig auf Eis gelegt worden war.

Die CSU hatte überraschend noch Korrekturbedarf angemeldet und erklärt, sie könne dem vorliegenden Gesetzentwurf nicht zustimmen. Nahles warf der Union deshalb eine Blockade vor.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zulage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige