Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Laumann fordert gesamtgesellschaftliches Konzept für die Rente

Laumann fordert gesamtgesellschaftliches Konzept für die Rente

Archivmeldung vom 07.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Der Chef des CDU-Arbeitnehmerflügels, der CDA-Vorsitzende Karl-Josef Laumann, hat ein gesamtgesellschaftliches Rentenkonzept gefordert. "Es ist der verkehrte Weg, in einem Wahlprogramm alle wichtigen Stellschrauben für die Rente über mehr als zehn Jahre festzulegen", kritisierte Laumann im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" die SPD-Pläne.

"Wir brauchen ein Rentenkonzept, das über Parteipolitik hinausreicht und an dem Arbeitgeber und Gewerkschaften beteiligt werden", betonte er. Denn sie müssten das Geld erwirtschaften. Wenn man die Rente reformiere, müsse das sitzen. "Die SPD-Pläne sind ein Schnellschuss."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fegt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige