Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Politiker Ebner begrüßt Klöckner-Vorstoß für Wald-Nothilfen

Grünen-Politiker Ebner begrüßt Klöckner-Vorstoß für Wald-Nothilfen

Archivmeldung vom 30.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Harald Ebner (2017)
Harald Ebner (2017)

Foto: © Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Grünen-Obmann im Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, Harald Ebner, begrüßt den Vorstoß von Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) für Wald-Nothilfen. "Besser spät als nie, denn der Waldumbau ist schon lange überfällig.

Manche Waldbesitzer haben ihn in den letzten Jahren vernachlässigt, weil die `Hiebreife noch nicht erreicht` sei", sagte Ebner der "Heilbronner Stimme" (Freitagsausgabe). Das räche sich "nun bitter. Wenn Klöckners Wald-Millionen aus Steuergeldern verteilt werden", müsse dabei immer geprüft werden, "ob nicht die Risikovorsorge außer Acht gelassen wurde", so der Grünen-Politiker weiter. Zudem sei die Finanzierung von Waldhilfen unklar. "Ohnehin bleibt fraglich, wo die dringend benötigten Millionen eigentlich herkommen sollen - laut ihrem eigenen Haushaltsentwurf will Frau Klöckner 2020 nicht mal fünf Millionen Euro mehr für den Wald ausgeben", sagte Ebner der "Heilbronner Stimme".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anhand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige