Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Städtetag-Präsident: Immer mehr Infrastruktur-Probleme

Städtetag-Präsident: Immer mehr Infrastruktur-Probleme

Archivmeldung vom 30.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Ulrich Maly (2012)
Dr. Ulrich Maly (2012)

Foto: Freud
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Deutschland steht nach Ansicht des Präsidenten des Deutschen Städtetags und Oberbürgermeisters von Nürnberg, Ulrich Maly (SPD), vor großen Infrastruktur-Problemen. Das sagte Maly am Montag dem "Deutschlandfunk". Dabei gehe die Schere zwischen armen und reichen Kommunen weit auseinander.

"Die reichen können sich noch Infrastruktur leisten, die bauen noch Bäder und schließen sie nicht, die sanieren noch Theater und schließen sie nicht, und die armen müssen das Gegenteil tun." Wenn man an die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Deutschland glaube, dann dürfe man diese Schere nicht zu weit auseinander gehen lassen, so Maly. Nötig sei ein Fonds, in dem solche "existenznotwendigen Infrastrukturen mit abfinanziert werden".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: