Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union nennt Einschnitte im EU-Agrarhaushalt "verkraftbar"

Union nennt Einschnitte im EU-Agrarhaushalt "verkraftbar"

Archivmeldung vom 03.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Dieter Schütz/pixelio.de
Bild: Dieter Schütz/pixelio.de

Der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der Unions-Bundestagsfraktion, Albert Stegemann (CDU), hat die von der EU-Kommission geplanten Einschnitte im EU-Agrarhaushalt als "verkraftbar" bezeichnet. Auch wenn die angekündigten Kürzungen der Mittel um fünf Prozent hart seien, sei der Vorschlag angesichts der Tatsache, dass in Brüssel auch eine Kürzung von bis zu 35 Prozent diskutiert worden sei, verkraftbar, sagte Stegemann am Donnerstag.

Stegemann wieter: "Auch die Landwirtschaft muss ihren finanziellen Beitrag zur Bewältigung des Brexit und zu den neuen Herausforderungen der EU wie Terrorismusbekämpfung und Linderung der Fluchtursachen in den Nachbarregionen Europas leisten." Aus Sicht der Unionsfraktion solle es den Mitgliedstaaten überlassen werden, ob sie "eine Kappung oder eine degressive Ausgestaltung der Direktzahlungen anwenden wollen". Die am Mittwoch vorgestellten Pläne zum EU-Haushalt seien der Beginn einer intensiven Debatte in Parlament und Rat. "Die Unionsfraktion unterstützt die Bundesregierung darin, insbesondere eine bessere Förderung für kleinere Betriebe durchzusetzen", sagte Stegemann.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige