Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umfrage: 64 Prozent der Deutschen wünschen sich GroKo-Fortbestand

Umfrage: 64 Prozent der Deutschen wünschen sich GroKo-Fortbestand

Archivmeldung vom 05.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Große Koalition (GroKo) mit SPD, CDU und CSU am Ende? Was danach? Ultragrün? (Symbolbild)
Große Koalition (GroKo) mit SPD, CDU und CSU am Ende? Was danach? Ultragrün? (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Zwei Drittel der Deutschen (68 Prozent) sind mit der Arbeit der Bundesregierung aktuell weniger bzw. gar nicht zufrieden. Trotzdem wünscht sich eine Mehrheit der Deutschen, dass die Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD bis zum Ende der Legislaturperiode 2021 weiterarbeitet.

Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap von Montag bis Dienstag dieser Woche (1.007 Befragte) für den ARD ergeben. 64 Prozent der Bürger fänden das gut. Anhänger aller im Bundestag vertretenen Parteien mit Ausnahme der AfD befürworten einen Fortbestand der Großen Koalition. Ein Drittel der Bürger (32 Prozent) fände das nicht gut. Die designierten Parteivorsitzenden der SPD, Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, hatten angekündigt, den Verbleib in der Großen Koalition an Bedingungen knüpfen zu wollen. 56 Prozent der Deutschen haben Sorge um die politische Stabilität in Deutschland, wenn die Koalition aus Union und SPD vorzeitig endet; 42 Prozent haben diese Sorge nicht.

Neuwahlen halten in der jetzigen politischen Situation 28 Prozent für das Beste; mehr als zwei Drittel (70 Prozent) teilen diese Einschätzung nicht. Obwohl die Zustimmung für einen Fortbestand des Regierungsbündnisses groß ist, sehen die Bürger die Arbeit der Bundesregierung durchaus kri tisch: 85 Prozent der Befragten meinen, die Regierungsparteien beschäftigten sich zu sehr mit sich selbst und ihrem Personal, anstatt ihre Arbeit zu machen. Bei einem Blick auf einzelne Politikfelder stellen die Bürger der Koalition insbesondere bei der Schaffung bezahlbaren Wohnraums ein schlechtes Zeugnis aus. Drei Viertel der Bürger (77 Prozent) sind mit der Arbeit in diesem Bereich weniger bzw. gar nicht zufrieden. In Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern ist diese Unzufriedenheit mit 84 Prozent etwas höher als in Gemeinden mit weniger als 20.000 Einwohnern (73 Prozent).

Auch mit der Klimapolitik sind drei Viertel der Deutschen (76 Prozent) weniger bzw. gar nicht zufrieden. Jeweils zwei Drittel der Deutschen sind weniger bzw. gar nicht zufrieden mit der Digitalisierung (68 Prozent), im Bereich der Gesundheitspolitik und Pflege (66 Prozent) sowie der Renten- und Sozialpolitik (65 Prozent). 64 Prozent der Deutschen sind weniger bzw. gar nicht zufrieden mit der Asyl- und Flüchtli ngspolitik. In anderen Politikfeldern sind die Deutschen gespalten: Mit der Haushalts- und Finanzpolitik sind 52 Prozent der Deutschen weniger bzw. gar nicht zufrieden; 43 Prozent sind sehr zufrieden bzw. zufrieden. Mit der Außen- und Sicherheitspolitik sind 51 Prozent weniger bzw. gar nicht zufrieden; 45 Prozent sind sehr zufrieden bzw. zufrieden. Mehrheitlich positiv bewerten die Deutschen die Arbeit in der Wirtschafts- und Außenpolitik, mit der 55 Prozent sehr zufrieden bzw. zufrieden sind, und in der Familienpolitik, mit der 54 Prozent sehr zufrieden bzw. zufrieden sind. Den neuen Parteivorsitzenden der SPD traut nur eine Minderheit der Bürger zu, der Partei zu einem Aufschwung zu verhelfen. 22 Prozent glauben, unter Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken werde es der Partei gelingen, wieder mehr Bürger von sich zu überzeugen; 70 Prozent glauben das nicht. Die SPD-Anhänger sind in dieser Frage geteilter Meinung: 51 Prozent glauben daran, 46 Prozent glauben daran nicht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte selen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige