Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Die AfD steht zum im Grundgesetz verankerten Föderalismus

Die AfD steht zum im Grundgesetz verankerten Föderalismus

Archivmeldung vom 22.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Dr. Götz Frömming (2019)
Dr. Götz Frömming (2019)

Bild: AfD Deutschland

Zu den mit Zweidrittelmehrheit im Bundestag beschlossenen Änderungen am Grundgesetz erklärt der bildungspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Dr. Götz Frömming: „Wir stehen zum Grundgesetz und dem darin verankerten Föderalismus. Wir haben deshalb von Vornherein als einzige Fraktion im Bundestag eine Änderung des Grundgesetzes in diesen Punkten abgelehnt.“

Nachdem die Bundesländer der Grundgesetzänderung ebenfalls nicht zustimmten, wurde der Vermittlungsausschuss angerufen. Hier haben wir erneut unsere Position grundsätzlich dargelegt und klargemacht, dass eine Grundgesetzänderung für uns nicht in Frage kommt und wir uns deshalb bei einem Änderungsentwurf weder beteiligen, noch diesem zustimmen werden.“

Zu den Vorwürfen, die AfD habe sich im Vermittlungsausschuss und der dort eingerichteten Arbeitsgruppe nicht ausreichend an der Formulierungsfindung beteiligt, sagte Frömming: „Wenn sich alle anderen vom Dach stürzen wollen, Sie aber wollen das nicht, dann werden Sie es selbstverständlich ablehnen, im Detail darüber zu diskutieren, ob man nun mit dem Kopf oder den Füßen voran springt.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ruhen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige