Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Sigmar Gabriel: Kein abrupter Ausstieg aus der Braunkohle

Sigmar Gabriel: Kein abrupter Ausstieg aus der Braunkohle

Archivmeldung vom 24.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Sigmar Gabriel  (2018)
Sigmar Gabriel (2018)

Foto: Foto: Michael Lucan, Lizenz: CC-BY-SA 3.0 de
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ex-Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel setzt sich für einen "sukzessiven, planmäßigen und berechenbaren" Ausstieg aus der Braunkohleförderung in Deutschland ein. "Für die Energiewirtschaft wäre nichts problematischer als abrupte Abbrüche", sagte Gabriel dem Tagesspiegel.

Deshalb rate er dazu, nicht über Jahreszahlen für den Ausstieg zu reden, mahnte der SPD-Politiker die Kohlekommission, die am Freitag ihre Abschlusssitzung plant.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige